Wörterbuch für Latein-Deutsch und Deutsch-Latein

Übersetzungen  ›  Ovid  ›  Metamorphosen (III) (4)  ›  182

Inpia turba probat factum; tum denique bacchus bacchus enim fuerat , veluti clamore solutus sit sopor aque mero redeant in pectora sensus, quid facitis.

‹ Vorherige Textstelle  oder  Nächste Textstelle ›

Analyse der Wortformen

aque
aqua: Wasser
bacchus
bacchus: EN: Bacchus, god of wine/vine; EN: kind of sea-fish (myxon L+S)
clamore
clamor: Geschrei, Schrei, Lärm, Beifallsgeschrei
denique
denique: endlich, schließlich, zuletzt, überhaupt
enim
enim: nämlich, denn
fuerat
esse: sein, sich befinden, existieren, da sein, vorhanden sein
factum
facere: tun, machen, handeln, herstellen
factum: Tat, Verfahren, Tatsache
feri: gemacht werden, werden, entstehen, geschehen
in
in: auf, gegen, nach, in, in ... hinein, bei, an, innerhalb
Inpia
inpius: EN: wicked, impious, irreverent
mero
merum: unvermischter Wein, nicht mit Wasser gemischter Wein
merus: rein, unvermischt
pectora
pectus: Brust, Herz
probat
probare: billigen, beweisen, prüfen, untersuchen, gutheißen
quid
qui: welcher, der, wer, dieser (relativischer Satzanschluss)
redeant
redire: zurückkehren, zurückgehen
sensus
sensus: Gefühl, Sinn, Bewusstsein, Bewußtsein, EN: feeling, sense
sentire: fühlen, denken, empfinden
solutus
solvere: lösen, auflösen, befreien, bezahlen
solutus: gelöst, ungebunden, veröffentlicht
sopor
sopor: tiefer Schlaf, EN: deep sleep
tum
tum: da, dann, darauf, damals
turba
turba: Unruhe, Verwirrung, Menschenmenge, Menge
turbare: stören, verwirren
veluti
veluti: gleichwie, EN: just as, as if

Ähnliche Textstellen

Latein auf Android

Wortschatz · Textstellen · App · Datenschutz · Impressum