Wörterbuch für Latein-Deutsch und Deutsch-Latein

Übersetzungen  ›  Livius  ›  Ab Urbe Condita (II) (9)  ›  428

Nullam profecto nisi in concordia ciuium spem reliquam ducere; eam per aequa, per iniqua reconciliandam ciuitati esse.

‹ Vorherige Textstelle  oder  Nächste Textstelle ›

Analyse der Wortformen

aequa
aequare: gleichmachen, ausgleichen, gleichkommen
aequum: Gleichheit, Bodenhöhe, Fläche, Ebene, flaches Feld, Meer, Meeresfläche
aequus: eben, gerecht, gleich, gerade, flach, waagerecht
ciuium
civis: Bürger, Bürgerin, Mitbürger
ciuitati
civitas: Bürgerschaft, Staat, Gemeinde, Volk, Gesamtheit der Bürger, Bürgerrecht
concordia
concordia: Eintracht, Einigkeit, Harmonie, Frieden
concordis: EN: agreeing, concurring
concors: einträchtig, EN: agreeing, concurring
ducere
ducere: führen, leiten, lenken, anführen, befehlen, ziehen, halten für
esse
edere: essen, konsumieren, hervorbringen, herausgeben, vollbringen
esse: sein, sich befinden, existieren, da sein, vorhanden sein
in
in: auf, gegen, nach, in, in ... hinein, bei, an, innerhalb
iniqua
iniquus: ungleich, ungerecht, ungünstig, uneben, unbillig, EN: unjust, unfair
eam
ire: laufen, gehen, schreiten
is: derjenige, er, dieser, diese, dieses, sie, es, diejenige, das
nisi
nisi: wenn nicht
niti: abstützen, lehnen auf, drücken
Nullam
nullus: keine, keiner, keines, keinerlei
per
per: durch, hindurch, aus
profecto
profecto: sicherlich, in der Tat, wirklich, EN: surely, certainly
proficere: fortschreiten, weitergehen, Fortschritte machen, leisten, schaffen, erreichen, bewirken
reconciliandam
reconciliare: versöhnen, wiederherstellen, wieder aufbauen
reliquam
reliquus: übrig, zurückgelassen
spem
spes: Hoffnung

Ähnliche Textstellen

Latein auf Android

Wortschatz · Textstellen · App · Datenschutz · Impressum