Wörterbuch für Latein-Deutsch und Deutsch-Latein

Übersetzungen  ›  Livius  ›  Ab Urbe Condita (II) (3)  ›  145

Transire tiberim inquit, patres, et intrare, si possim, castra hostium uolo, non praedo nec populationum in uicem ultor; maius si di iuuant in animo est facinus.

‹ Vorherige Textstelle  oder  Nächste Textstelle ›

Analyse der Wortformen

animo
animare: anregen, beleben, Leben einhauchen, mit Leben erfüllen
animo:
animus: Seele, Mut, Herz, Geist, Sinn, Absicht, Leben, Gesinnung, Charakter
castra
castra: Lager, Kaserne
castrare: kastrieren, entmannen
castrum: Burg, Festung, Lager (im Plural)
di
di: Gott
est
esse: sein, sich befinden, existieren, da sein, vorhanden sein
et
et: und, auch, und auch
facinus
facinus: Tat, Handlung, Untat, Schandtat
hostium
hostia: Opfertier
hostis: Feind, Landesfeind
in
in: auf, gegen, nach, in, in ... hinein, bei, an, innerhalb
intrare
intrare: eintreten, betreten, hineingehen, eindringen
iuuant
iuvare: helfen, freuen, erfreuen, behilflich sein, unterstützen
maius
magnus: weit, groß, bedeutend, stark, wichtig
maius: Mai, EN: May (month/mensis understood)
nec
nec: auch nicht, und nicht, aber nicht
non
non: nicht, nein, keineswegs
patres
pater: Vater
patrare: vollbringen
populationum
populatio: Verwüstung, Plünderung
possim
posse: können, imstande sein, Einfluss haben, vermögen
praedo
praedare: rauben, plündern
praedo: Plünderer, Räuber
si
si: wenn, ob, falls
tiberim
tiberis: Tiber, EN: Tiber
Transire
transire: überschreiten, hinübergehen, überqueren, durchmarschieren, durchziehen, durchqueren
uolo
velle: wollen, verlangen, wünschen, vorziehen
uicem
vicis: Wechsel, Abwechslung
ultor
ultor: Rächer, EN: avenger, revenger
uolo
volare: fliegen, eilen
volo: Freiwillige (Plural)

Ähnliche Textstellen

Latein auf Android

Wortschatz · Textstellen · App · Datenschutz · Impressum