Wörterbuch für Latein-Deutsch und Deutsch-Latein

Übersetzungen  ›  Caesar  ›  De Bello Gallico (I) (1)  ›  028

Erant omnino itinera duo, quibus itineribus domo exire possent: unum per sequanos, angustum et difficile, inter montem iuram et flumen rhodanum, vix qua singuli carri ducerentur, mons autem altissimus impendebat, ut facile perpauci prohibere possent; alterum per provinciam nostram, multo facilius atque expeditius, propterea quod inter fines helvetiorum et allobrogum, qui nuper pacati erant, rhodanus fluit isque non nullis locis vado transitur.

‹ Vorherige Textstelle  oder  Nächste Textstelle ›

Übersetzungen auf Latein.me

von chris am 20.04.2013
Es gab im ganzen nur zwei Wege, auf denen die Helvetier die Heimat verlassen konnten, einen durch das Gebiet der Sequaner, schmal und beschwerlich, zwischen dem Jura und der Rhone, wo die Karren kaum einzeln fahren konnten; ein sehr hoher Berg aber hing herüber, so daß mit Leichtigkeit sehr wenige sperren konnten; der andere, durch unsere Provinz, viel leichter und bequemer deswegen, weil zwischen dem Lande der Helvetier und dem der Allobroger, die unlängst erst bezwungen worden waren, die Rhone fließt und diese an einigen Stellen durch eine Furt überschritten wird.

von Jones am 23.02.2016
Es gab im Ganzen zwei Wege, durch die wir die Heimat verlassen konnten: Einer, eng und schwierig, zwischen Juragebirge und der Rhône, kaum mit einem einzelnem Karren befahrbar, jedoch ragte ein hoher Berg hinein, sodass wenige ihn leicht absperren konnten; Der Andere, durch unsere Provinz, um Weites leichter und bequemer, deswegen, weil zwischen den Grenzen der Helvetier und den Allobrogern, welche kürzlich unterworfen worden waren, die Rhône fließt, welche an nicht wenigen Orten von einer Furt durchschritten wird.

von der_boss am 18.10.2016
der eine weg war gegen den Baum beschwerlich man konnte nur nacheindander durch der andere ging dir eine Provinz zwischen der die rohne liegt und viele furten hat.

Analyse der Wortformen

allobrogum
allobrox: Allobroger, Allobroger, EN: Allobroges (pl.)
alterum
alter: der eine (von zweien), der andere (von zweien)
alterum: der eine
altissimus
altus: hoch, tief, erhaben
angustum
angustum: eng, knapp, EN: small/confined/narrow space/place/passage, strait, channel
angustus: knapp, eng, schmal, misslich
atque
atque: und, wie, als, und dazu, und besonders, sowie, und auch
autem
autem: andererseits, aber, jedoch
carri
carrere: EN: card/comb (wool/flax/etc.)
garrire: schwatzen
carrum: EN: wagon
carrus: Wagen, Karren, vierrädriger Lastwagen, EN: wagon
difficile
difficile: schwierig, mit Schwierigkeiten
difficilis: schwer, schwierig, unzugänglich
domo
domare: bezwingen, zähmen
domus: Haus, Palast, Gebäude
ducerentur
ducere: führen, leiten, lenken, anführen, befehlen, ziehen, halten für
duo
duo: zwei, beide
Erant
esse: sein, sich befinden, existieren, da sein, vorhanden sein
et
et: und, auch, und auch
exire
exire: ausrücken, hinausgehen, herausgehen, ausweichen, zu Ende gehen
expeditius
expeditus: einsatzbereit, kampfbereit, unbehindert
facile
facile: leicht, ohne Schwierigkeiten
facilis: leicht, bequem, locker, simpel
fines
finis: Ziel, Ende, Grenze, Zweck, Bestimmung, Abschluss, Gebiet (Plural)
fluit
fluere: fließen, dahinfließen
flumen
flumen: Strömung, Fluss, fließendes Wasser
helvetiorum
helvetius: zu den Helvetiern (keltischer Volksstamm) gehörend, helvetisch
impendebat
impendere: aufwenden, herüberhängen, überragen
inter
inter: zwischen, unter, inmitten von
isque
ire: laufen, gehen, schreiten
is: derjenige, er, dieser, diese, dieses, sie, es, diejenige, das
itinera
iter: Reise, Weg, Marsch
itinerare: EN: travel
locis
logos: Wort, Witz
locum: Ort, Stelle
locus: Stelle, Platz, Ort, Region
montem
mons: Gebirge, Berg
multo
multare: bestrafen, strafen
multo: strafen, EN: much, by much, a great deal, very
multum: Vieles
multus: zahlreich, viel
non
non: nicht, nein, keineswegs
nostram
noster: unser, unsere Leute (Pl.)
nullis
nullus: keine, keiner, keines, keinerlei
nuper
nuper: neulich, vor kurzem, kürzlich
omnino
omnino: überhaupt, alles in allem, im ganzen, gänzlich
pacati
pacare: unterwerfen
pacatum: EN: friendly country
pacatus: beruhigt, EN: peaceful, calm
per
per: durch, hindurch, aus
perpauci
perpaucum: EN: very few (pl.), very little
perpaucus: sehr wenige
possent
posse: können, imstande sein, Einfluss haben, vermögen
prohibere
prohibere: hindern, fernhalten, abwehren, abhalten, verhindern, sich gegen etwas rüsten
propterea
propterea: deswegen, dafür, darum, EN: therefore, for this reason
provinciam
provincia: Provinz, Amtsbezirk
qua
qua: wo, wohin
isque
que: und
quibus
qui: welcher, der, wer, dieser (relativischer Satzanschluss)
qui
quire: können
quod
quod: weil, dass, welches, der Umstand dass, inwiefern, insofern als
rhodanum
rhodanus: Rhone, EN: Rhone
sequanos
sequanus: der Sequaner, den Sequanern gehörend
singuli
singulus: jeweils einer, je ein, jeder einzelne
transitur
transire: überschreiten, hinübergehen, überqueren, durchmarschieren, durchziehen, durchqueren
vado
vadare: EN: ford
vadere: gehen, wandeln, fortschreiten, eilen
vadum: Furt, Übergang, seichte Stelle
vix
vix: kaum, mit Mühe
unum
unus: einer, ein einziger, eine, eine einzige, eines, ein einziges
ut
ut: dass (Konjunktiv), damit (Konjunktiv), sodass (Konjunktiv), wie (Indikativ), sooft (Indikativ), immer wenn (Indikativ), sobald (Indikativ), um ... zu

Ähnliche Textstellen

Latein auf Android

Wortschatz · Textstellen · App · Datenschutz · Impressum