Wörterbuch für Latein-Deutsch und Deutsch-Latein

Übersetzungen  ›  Caesar  ›  De Bello Gallico (I) (1)  ›  012

His rebus fiebat ut et minus late vagarentur et minus facile finitimis bellum inferre possent; qua ex parte homines bellandi cupidi magno dolore adficiebantur.

‹ Vorherige Textstelle  oder  Nächste Textstelle ›

Übersetzungen auf Latein.me

von chris am 20.04.2013
Dadurch kam es, daß sie sowohl weit weniger Streifzüge unternehmen als auch weniger leicht ihre Grenznachbarn angreifen konnten; in dieser Hinsicht waren die kriegslustigen Leute sehr bekümmert.

von Anni B am 25.04.2013
So kam es, dass sie sowohl weniger weit umherstreiften als auch weniger leicht mit ihren Grenznachbarn Krieg anfangen konnten; diesbezüglich wurden die kriegslustigen Menschen mit großem Kummer versehen.

Analyse der Wortformen

adficiebantur
adficere: befallen
bellandi
bellare: Krieg führen
bellum
bellis: EN: flower (perh. daisy)
bellum: Kampf, Krieg, Schlacht
bellus: hübsch, artig, schön
cupidi
cupidus: gierig, begierig
dolore
dolor: Kummer, Schmerz
et
et: und, auch, und auch
ex
ex: aus, aus ... heraus, von ... aus, von ... an, von, seit, infolge, auf
facile
facile: leicht, ohne Schwierigkeiten
facilis: leicht, bequem, locker, simpel
fiebat
feri: gemacht werden, werden, entstehen, geschehen
late
ferre: bringen, tragen, ertragen, berichten
finitimis
finitimus: angrenzend, benachbart, Nachbar
His
hic: hier, dieser, diese, dieses
homines
homo: Mann, Mensch, Person
inferre
inferre: hineintragen, zufügen, antun, hineinbringen
late
late: weit, EN: widely, far and wide
latere: verborgen sein
latus: breit, weit, ausgedehnt, groß, Flanke, Seite
magno
magnus: weit, groß, bedeutend, stark, wichtig
minus
minus: am wenigsten, etwas Geringeres, am wenigsten, gar nicht, minder, EN: less
parte
parere: gehorchen, gebären, befolgen, sich verschaffen
pars: Anteil, Teil, Rolle, Seite, Region
minus
parum: zu wenig, ungenügend
parvus: klein, gering
possent
posse: können, imstande sein, Einfluss haben, vermögen
qua
qua: wo, wohin
qui: welcher, der, wer, dieser (relativischer Satzanschluss)
rebus
res: Ding, Sache, Vermögen, Angelegenheit
vagarentur
vacare: leerstehen, freistehen, unbewohnt sein
vagari: umherschweifen
ut
ut: dass (Konjunktiv), damit (Konjunktiv), sodass (Konjunktiv), wie (Indikativ), sooft (Indikativ), immer wenn (Indikativ), sobald (Indikativ), um ... zu

Ähnliche Textstellen

Latein auf Android

Wortschatz · Textstellen · App · Datenschutz · Impressum